Entscheidungsspiel - Beruf

Für alle Beiträge zu allgemeinen Themen...
Antworten
Das Leben
Beiträge: 41
Registriert: Mo Apr 02, 2007 10:42 pm

Entscheidungsspiel - Beruf

Beitrag von Das Leben » Mo Jun 04, 2007 6:09 pm

Hallo Ihr Lieben!

Seit ein paar Tagen stehe ich vor wichtigen Entscheidungen meiner Selbsständigkeit gegenüber.
Mein Herz schreit ganz laut "Ja", doch mein Verstand schreitet da ganz schnell ein. Es geht darum evtl. einen Laden (mein Traumladen in meinem Ort) zu eröffnen. Das ganze ist mir Investitionen verbunden und natürlich ist das mit Risiken verbunden.
Allerdings ist eine Veränderung, Vergrößerung meiner Selbsständigkeit unabdingbar um weiter zu kommen.
Ich hab hier vom Entscheidungsspiel gelesen und hab dazu die Karten gelegt:

1. 4 Münzen
2. Der Teufel (*urgs*)
3. Der Wagen
4. Page der Stäbe
5. 4 Stäbe
6. 5 Schwerter
7. Rad des Schicksals

Ich freue mich auf eine Deutung
Vielen dank im voraus
und liebe Grüße
Das Leben

Benutzeravatar
Maricel
Beiträge: 203
Registriert: Di Mai 16, 2006 2:55 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Maricel » Di Jun 05, 2007 3:27 pm

Dann werd ich mich mal an der Deutung deiner Entscheidungskarten versuchen.. :wink:

1. 4 Münzen
2. Der Teufel
3. Der Wagen
4. Page der Stäbe
5. 4 Stäbe
6. 5 Schwerter
7. Rad des Schicksals

1) Das liegt im Hintergrund
2) So geht es bei Weg A los
3) So geht es weiter bei Weg A
4) Darauf läuft es bei Weg A hinaus
5) So geht es bei Weg B los
6) So geht es weiter bei Weg B


Die Vier der Münzen ist es, die dir diese Entscheidung für oder gegen das finanzielle Risiko so schwer macht. Sie symbolisiert ein übertriebenes Sicherheitsbedürfnis und oftmals schon irrationale Ängste vor materiellen Verlusten. Die Veränderung ängstigt dich, das ist normal, aber bei dir ist es ein fast schon krampfhaftes Festhalten am Gewohnten. Doch das bedeutet Stillstand, auch das ist dir schon klar geworden, wie du ja selbst sagst über die Erweiterung deiner Selbständigkeit.

Vor Dem Teufel am Anfang von Weg A musst du dich nicht fürchten, er zeigt lediglich, dass wir mit unseren Schattenseiten in Berührung kommen. Er ist der große Verführer und etwas an diesem Weg ist für dich unheimlich reizvoll und verführerisch. Allerdings spricht der Teufel auch von unfreiem Willen, pass auf, dass du dich nicht in Abhängigkeiten begibst, die dich zu sehr binden und fesseln (Bankdarlehen und dergleichen) und pass auch auf, dass alles 'legal' ist, worauf du dich einlässt, es besteht die Gefahr, dass man mit dir unsaubere Geschäfte machen will. Weiter gehts mit Dem Wagen, das ist für die berufliche Ebene DIE Karte für Neubeginn und Selbständigkeit. Es weht ein frischer Wind mit dem Wagen, möglicherweise läuft dir eine ganz neue Geschäftsidee über den Weg. Auf jeden Fall zeigt er einen großen und zuversichtlichen Sprung nach vorn! Der Bube der Stäbe steht für das Ergebnis dieses Weges, er birgt Chancen und Gelegenheiten, die unsere Wege kreuzen, hier in den Stäben, die dem Feuerelement zugeordnet sind, ist das Abenteuerlust und Spannung, die uns unserer Alltagsroutine entreißen. Auf jeden Fall erfordern sie eine gute Portion Mut und Risikofreude. Lässt du dich mitreißen? :wink:

Weg B beginnt mit den Vier Stäben, es bleibt ruhig in deinem Leben, du genießt eine gewisse Sicherheit und kannst dich darum sehr gut öffnen und dich langsam auf Neues einlassen, auch anderen gegenüber. Das bedeutet, du hast die Chance gute neue Kontakte zu knüpfen. Weiter führen dich die Fünf Schwerter, die neuen Kontakte erweisen sich als Flop. Die 5 Schwerter gehören leider zu den unangenehmsten Karten im Tarot, sie künden von miesen Gemeinheiten, einem Hinterhalt, in den man möglicherweise gelockt wird, Tiefschlägen und wortgewaltigen Auseinandersetzungen (möglicherweise ein Gerichtsstreit :!: ) Wollen wir sehen, wo es hinführt: Das Rad des Schicksals, steht für den Abschluss dieses Weges. Es ist Ausdruck einer Lebenserfahrung, an der wir wachsen und reifen sollen. Möglicherweise empfindest du diese Phase als Hilflosigkeit, denn das Rad des Schicksals zeigt sehr häufig Situationen, auf die wir keinen Einfluss haben und nur zuschauen können, wohin es sich dreht und wir vielleicht ohnmächtig zuschauen müssen, wie unsere Pläne zunichte gemacht werden.

Keine sehr guten Aussichten für Alternative B... :? Ich vermute mal, dass du für Weg A, das 'ICH TU ES!' ausgewählt hast und Weg B für dich die 'Ich lass es lieber'-Variante war. Lieg ich da richtig?

Ich hab dir mal die Quintessenz deiner Karten errechnet, die kann dir noch so einen abschließenden Impuls oder Rat geben. Deine Quintessenz ist die 9 - Der Eremit. Sein Rat ist: Gehen Sie in sich, um herauszufinden, was Sie wirklich wollen. Lassen Sie sich von niemandem beeinflussen. Sammeln Sie Ihre Kräfte, bevor Sie den Schritt ins Neue wagen.

LG
Maricel
.~*Die Dunkelheit findet außerhalb des Lichts statt*~.

Das Leben
Beiträge: 41
Registriert: Mo Apr 02, 2007 10:42 pm

Beitrag von Das Leben » Di Jun 05, 2007 8:10 pm

Liebe Maricel,

vielen lieben Dank für Deine Deutung. Ich finde meine Karten äußerst interessant und finde, dass irgendwie alles angesprochen wurde was ich so den Tag über denke.
Keine sehr guten Aussichten für Alternative B... Ich vermute mal, dass du für Weg A, das 'ICH TU ES!' ausgewählt hast und Weg B für dich die 'Ich lass es lieber'-Variante war. Lieg ich da richtig?
Da liegst Du völlig richtig was mich nun noch mehr zum denken bringt. Auf dem Weg auf dem ich bisher gegangen bin, lieft es bis jetzt ganz okay, keine größeren Vorkommnisse. Allerdings ist mir ganz bewusst, dass ich langsam Bewegung ins Spiel bringen muss....ich bin sozusagen im Haifischbecken und wenn ich mich nicht langsam mal bewege, werde ich gefressen.

Aber wie die Einleitung auch schon beschreibt hab ich irre respekt vor Investitionen und Gelder die ich dafür aufbringen müsste und das lässt mich doch etwas zurückschrecken.
Ich hab dir mal die Quintessenz deiner Karten errechnet, die kann dir noch so einen abschließenden Impuls oder Rat geben. Deine Quintessenz ist die 9 - Der Eremit. Sein Rat ist: Gehen Sie in sich, um herauszufinden, was Sie wirklich wollen. Lassen Sie sich von niemandem beeinflussen. Sammeln Sie Ihre Kräfte, bevor Sie den Schritt ins Neue wagen.
Das ist ein guter Tip den ich auch ganz sicher beherzigen werde, gut überlegt und Schritt für Schritt.

Vielen Dank nochmal und liebe Grüße

Das Leben

Benutzeravatar
Maricel
Beiträge: 203
Registriert: Di Mai 16, 2006 2:55 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Maricel » Mi Jun 06, 2007 1:01 pm

Danke! :D

Ich denke bei allem Neuen, das man anfängt, geht man Risiken ein, aber wenn ein Stillstand im Leben eingetreten ist und man nur noch auf der Stelle tritt, dann MUSS man sozusagen 'den Arxxx hochkriegen' und weitergehen. Du hast sehr gute Karten für deinen Weg A, es reizt dich, macht dich neugierig, der Wagen verheißt stetiges vorankommen und frischen Wind und der Stabbube, bringt immer wieder neue Chancen und Gelegenheiten, wenn vielleicht eine Sache nicht so läuft. Manchmal könnte er ein ' Puh, nochmal Glück gehabt.' bringen, manchmal ein 'Wow, was für ein Glück!'. Auf jeden Fall kannst du dir immer ein gutes Stück vom Kuchen für dich sichern. :wink:

LG
Maricel

PS: Das Leben ist doch eine Aneinanderreihung von Dingen, die man getan hat, obwohl man Angst vor ihnen hatte.. :wink:
.~*Die Dunkelheit findet außerhalb des Lichts statt*~.

Das Leben
Beiträge: 41
Registriert: Mo Apr 02, 2007 10:42 pm

Beitrag von Das Leben » Do Jun 07, 2007 10:39 am

Liebe Maricel,

vielen dank nochmal. Ja ich denke Weg A sieht sehr zuversichtlich aus. Wenn das alles so klappt wie ich mir das vorstelle, dann wird es auf diesen Weg hinauslaufen!

Heute habe ich den Weg gelegt. Dabei geht es um eine Bekannte, die das gleiche beruflich macht wie ich. Sie ist im Prinzip eine Konkurrentin von mir. Allerdings sehe ich das nicht als negativ und habe mich in der Vergangenheit sehr fair ihr gegenüber verhalten. Ich habe ihr bei Problemen Hilfestellung gegeben und umgekehrt genauso.
Nun habei ich ihr von meinem Plan mit dem Laden erzählt und seitdem spüre ich eine gewissen...hmm, wie drück ich das aus...Distanz. Zum Beispiel schreibt sie mich an und möchte eine Hilfestellung, die ich ihr auch sofort gebe. Daraufhin bekomme ich keine Antwort. Ich hab dann mal nachgefragt, ob alles geklappt hat, ich hab gesehen dass sie die Mail gelesen hat, aber eine Antwort hab ich nicht bekommen.
Ich möchte keinen Kampf führen, das wollte ich nie. Ich sehe Konkurrenz selten als Negativ, sondern eher als Ansporn sich weiterzuentwickeln und immer auf dem Laufenden zu bleiben.
Nun weiß ich nicht wie ich mich verhalten soll. Wir sind zusammen in einem kleine Privaten Forum und merke dass ich etwas "geschnitten" werde.
Mein Impuls ist auf Abstand zu gehen, was ich auch machen werde. Fühle mich aber auch gleichzeitig ungerecht behandelt..obwohl mir gegenüber nichts erwähnt wird, aber ich weiß, dass das hinter den Kulissen anders ist.
Hier meine Karten:

Vergangenheit
Der Teufel - schon wieder..

Hindernisse
Die Sonne

Gegenwart
Vergeblichkeit

Positive Energien
As der Stäbe

Zukunft
Herrschaft


Eigentlich möchte ich mich von anderen nicht von meinem Weg abbringen lassen, doch leider schaffe ich es nicht so wirklich meine Gedanken dahingegen abzuschalten.

Ich bedanke mich schon
und schicke ganz liebe Grüße

Das Leben

Benutzeravatar
Maricel
Beiträge: 203
Registriert: Di Mai 16, 2006 2:55 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Maricel » Mi Jun 13, 2007 2:38 pm

Hallo Leben!

Heut komm ich mal dazu, mich mit deinen Karten zu beschäftigen.

Den Teufel für deine Vergangenheit, sehe ich so, dass du dich hast verleiten lassen, vielleicht nicht immer geschafft hast 'Nein' zu sagen und so (von der Bekannten?) ausnutzbar warst. Die Sonne passt als Hindernis insofern gut dazu, dass du eben immer und in jedem nur das Gute siehst und schwer Nein sagen kannst. Du solltest dich stärker abgrenzen und abwägen, was und wieviel an Hilfe für andere notwendig und für dich (und DEIN Geschäft!) gut ist. Gib nicht zuviel von dir her! Auch wenn dir das jetzt als egoistisch und materialistisch erscheint, was beides ja nicht zu deinen Wesenseigenschaften gehört, sind es Dinge, die in der Geschäftswelt für Erfolg sorgen. In deiner Gegenwart erlebst du gerade den Einfluss der Sieben Schwerter, sie stellen Scharfsinn in seiner negativsten Weise dar, als Hinterlist, Gemeinheit und Betrug. Oder der Haltung, des 'sich Davonstehlens'. Hier in dem Verhalten deiner Bekannten, die dich von heute auf morgen hat fallen gelassen und dich 'schneidet' und hinter deinem Rücken über dich redet. Halte dich an die positiven Einflüsse des As der Stäbe, geh deinen Weg, entfalte deine Ideen und dich selbst. Deine moralische Kraft sind jetzt gefragt, dein Selbstbewusstsein und deine Ausdauer. Deine Bekannte wird schon bald merken, dass ihr dein Rat und der Austausch mit dir fehlt und wahrscheinlich von sich aus wieder auf dich zukommen. Du wirst jedoch mit der Zwei der Stäbe aus Vorsicht eine eher neutrale Haltung ihr gegenüber einnehmen, die jedoch für dich etwas Lähmendes hat und eine unterschwellige Unzufriedenheit bringt, weil es nicht deiner offenen und herzlichen Wesensart entspricht. Es ist gut, dass du dich abschirmst, das macht dich weniger angreifbar und verletzlich, aber auf Dauer ist es besser, eindeutig Stellung zu beziehen.

Viele Grüße
Maricel
.~*Die Dunkelheit findet außerhalb des Lichts statt*~.

Das Leben
Beiträge: 41
Registriert: Mo Apr 02, 2007 10:42 pm

Beitrag von Das Leben » Fr Jun 15, 2007 11:05 am

Hallo Maricel,

vielen Dank für Deine Deutung. Ich hab mir in den letzten paar Tagen viele Gedanken darüber gemacht. Es ist in der Tat so, dass ich grundsätzlich immer das Gute im Menschen sehe und auch immer Hilfsbereit bin.
Diese Bekannte Reagiert aus völliger Panik heraus (jedenfalls ist es mein Eindruck). Sie sieht mich nun stärker als Konkurrentin und das verunsichert sie.
Naja, mir soll es egal sein. Ich werde mich abgrenzen (was ich schon verstärkt gemacht habe) und mein Weg weitergehen. Es ist auch genauso wie Du es geschrieben hast, mit einem "Dazwischen" komme ich nicht klar und werde meinen Standpunkt zum gegebenen Zeitpunkt ganz klar formulieren.

Vielen Dank Dir nochmals, ich finde das ganz lieb von Dir dass Du mir die Karten deutest!

Ganz liebe Grüße
Das Leben

Benutzeravatar
Maricel
Beiträge: 203
Registriert: Di Mai 16, 2006 2:55 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Maricel » Fr Jun 15, 2007 1:43 pm

Ich freu mich, dass ich dir helfen konnte und mach das auch sehr gern. Mein Traum ist, das Kartenlegen sagen wir mal 'semiprofessionell' zu machen - als Wahrsagerin auf Mittelaltermärkten. Da mein Lebensgefährte seinen Lebensunterhalt auch u.a. auf MA-Märkten verdient hab ich da gute Einstiegsmöglichkeiten (und wir könnten öfter zusammen sein :wink: ). Hab dazu Kurse auf der Münchner Tarotschule von Hajo Banzhaf belegt. Und auch das Deuten hier bringt mir unheimlich viel. Hab schon oft von Bekannten gehört, dass die Dinge, die ich in den Karten gesehen hab auch tatsächlich so eingetroffen sind. Und es ist auch hier im Forum immer toll, Rückmeldungen zu bekommen, wie die Karten letztendlich in der Realität gewirkt haben. :D

LG
Maricel
.~*Die Dunkelheit findet außerhalb des Lichts statt*~.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast