Manchmal passt die Karte gar nicht ...

Rund um die Karte des Tages ... gleich ob online oder per Mail
Antworten
Benutzeravatar
Dina
Beiträge: 630
Registriert: Mo Jul 26, 2004 10:26 pm
Kontaktdaten:

Manchmal passt die Karte gar nicht ...

Beitrag von Dina » Mi Jan 10, 2007 10:02 pm

Manchmal passt die Tageskarte überhaupt nicht, finde ich.
Heute hatte ich zum Beispiel den Buben der Stäbe. Besser gepasst hätte heute aber wirklich der Teufel :twisted: denn heute war so eine richtiger "Alles-geht-schief-Tag", so ein Tag, an dem man morgens schon mit Kopfschmerzen aufwacht und an dem garantiert eine Menge schief geht.
Ich hatte aber auch schon das genaue Gegenteil: eine ziemlich miese Karte für einen wundervollen Tag.
Kommt das bei Euch auch vor?

Benutzeravatar
zniach
Beiträge: 12
Registriert: Sa Dez 30, 2006 9:39 pm
Wohnort: muc

Beitrag von zniach » Do Jan 11, 2007 6:20 pm

hey dina!

tendenz bleibt tendenz - der umgang mit tendenzen wär dann ein weiteres thema...

siehs mal so:
hättestdu die jeweilige karte NICHT gezogen - der tag wäre wohl so verlaufen, wie die karte sagte!
nun kanntest du aber diese tendenz - schon hat sich alles geändert, weil du die zukunft kennst! - oder - doch nicht?
;)

DIE KARTEN können ÜBERHAUPT NICHT LÜGEN!
sie könnens einfach nicht... das wär so, als würden die ortsschilder nachts heimlich ihre namen vertauschen... es geht einfach net!

danach sah ich das imma...

DIE KARTE FÜR JETZT ZU KENNEN, IST - EIN PRIVILEG!

nur sind die karten leider kein guru...weil der nunmal im herzen wohnt...

:!:

Benutzeravatar
Dina
Beiträge: 630
Registriert: Mo Jul 26, 2004 10:26 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Dina » Do Jan 11, 2007 6:38 pm

Hi Zniach,

in diesem Fall muss ich noch erklären, dass ich die (zugeschickte) Karte erst am späten Nachmittag überhaupt gesehen hab, weil ich vorher nicht am PC war ... folglich konnte ich vorher nichts davon wissen bzw. beeinflusst werden bzw. etwas aufgrund der Karte verändern.
Ich hab das aber wirklich schon öfters gehabt, dass die Karte oder auch mal eine ganze Legung absolut gar nicht passte (komischerweise nur bei mir selbst).
Ansonsten sehe ich das auch so, wie Du geschrieben hast. Man bekommt durch das Kartenlegen die Chance, auch mal Negatives zu verändern (oder sich innerlich darauf vorzubereiten) bzw. persönliche Möglichkeiten zu entdecken. Ansonsten würde das Kartenlegen irgendwie keinen Sinn machen. :wink:

Lieben Gruß
Dina

Benutzeravatar
zniach
Beiträge: 12
Registriert: Sa Dez 30, 2006 9:39 pm
Wohnort: muc

Beitrag von zniach » Do Jan 11, 2007 7:44 pm

tatsache!
oda vielleicht warsja auch wirklich imma nurn privileg der priester, die zukunft zu kennen?

die herausforderung isses wohl -mir zumindest- die ´neutralität´ frisch zu machen!

in der ursprünglichen überlieferung -ich halt mich da mehr an die mystiker als an die zigeuner..- is das kartenlegen ja ein zutiefst kontemplativer akt! mussmich selber auch immer wieder davon abhalten, die karten aufgrund reiner momentaner begeisterung zu ziehen! wie schonmal gesagt - sie sind dann ne scharfe klinge, auf der man balanciert, & bisher haben die immer den primärzustand gespiegelt!
wie ich festgestellt hab, is dieser ´primärzustand´ nicht das, was ich ständig denke, sondern das in ner verbindung mit emotion & intuition, weil:
natürlich leg ich auch manchmal in serien, parallel zu meinen gedanken, & da hab ich festgestellt, dasses nicht die gedanken sind, worauf die karten direkt reagieren, sondern eben ein tieferer (niedrigerer) zustand, mehr körperlich & emotional, & die gedanken öffnen dann bestenfalls den intuitionen das tor...

wie jemand schonmal irgendwann sagte:
NUR EIN TEMPELMEISTER KANN DAS ROTA VÖLLIG VERSTEHEN:
ABER EIN MEISTER DES TEMPELS BENÖTIGT DAS TARO NICHT....!



:idea:

Benutzeravatar
Dina
Beiträge: 630
Registriert: Mo Jul 26, 2004 10:26 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Dina » Sa Jan 13, 2007 12:23 pm

zniach hat geschrieben:
natürlich leg ich auch manchmal in serien, parallel zu meinen gedanken, & da hab ich festgestellt, dasses nicht die gedanken sind, worauf die karten direkt reagieren, sondern eben ein tieferer (niedrigerer) zustand, mehr körperlich & emotional, & die gedanken öffnen dann bestenfalls den intuitionen das tor...
:idea:
Oh ja, das kenne ich auch. Da kann man sich manchmal wirklich wundern, was die Karten zeigen. :wink:

Yengec
Beiträge: 164
Registriert: So Jan 22, 2006 11:22 am

Beitrag von Yengec » Mi Jan 17, 2007 8:45 pm

Hallo Dina!!!

Ich bin mal nach langer Abwesenheit wieder angekommen...

Auch ich kenne das von dir geschilderte. Kommt auch schon mal vor, dass ich denke, die Karte passt so gar nicht in den Tag. Dann les ich entweder noch mal das Kleingedruckte zu dieser Karte oder sie passt auf einen der kommenden Tage.

Manchmal sind es nur kleine Nuancen der Karte, die sich auf den Tag spiegelt.

Liebe Grüße
Yen

Benutzeravatar
Dina
Beiträge: 630
Registriert: Mo Jul 26, 2004 10:26 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Dina » Sa Jan 20, 2007 6:24 pm

Schön, dass Du wieder hier bist. :)

Ja, manchmal sind die Nuancen extrem klein ...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast