Die Liebenden als Jahreskarte 2008

Rund um die Karte des Tages ... gleich ob online oder per Mail
Benutzeravatar
Maricel
Beiträge: 203
Registriert: Di Mai 16, 2006 2:55 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Maricel » Mi Jan 16, 2008 8:04 am

Was genau war deine Frage zur Legung, bella? Und geht es um den neuen oder den alten Menschen? ;)
.~*Die Dunkelheit findet außerhalb des Lichts statt*~.

Benutzeravatar
bella1
Beiträge: 51
Registriert: Mo Nov 19, 2007 8:19 am

Beitrag von bella1 » Mi Jan 16, 2008 8:38 am

Hallo Maricel,

es geht um den "Neuen". Die Frage war, wie sich in Zukunft die "Beziehung" zu ihm entwickelt.

Liebe Grüße

bella

Benutzeravatar
Maricel
Beiträge: 203
Registriert: Di Mai 16, 2006 2:55 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Maricel » Mi Jan 16, 2008 9:20 am

Gut, versuchen wir also zu erkennen, welches Potential ihr beiden für eine gemeinsame Beziehung habt.

Du bist mit dem Ritter der Schwerter momentan sehr verstandgeprägt, deine Situation (Zehn Stäbe - Überforderung, Perspektivlosigkeit) belastet dich so sehr, dass du schon Aggressionen in dir spürst. Du reagierst oft greizt und riskierst es, die Gefühle anderer zu verletzen. Dein Streben ist ganz klar, die Lösung deiner Probleme und dass ein Ende dieser schwierigen Zeit in Sicht kommt, du strebst einer Entscheidung entgegen, möchtest aber am liebsten, dass sich alles von alleine fügt. Was verständlich ist, da du schon einen langen, harten Kampf mit dir selbst hinter dir hast.

Er dagegen fühlt sich in seiner Haut vollkommen wohl. Seine Familie ist seine Mitte, sein Haus. Doch mit der Acht der Kelche spürt er, dass da etwas kommt, dass er dabei ist, etwas aufs Spiel zu setzen zugunsten seiner persönlichen Freiheit. Sein Streben im König der Stäbe zeigt, dass er gerne ein Draufgänger wäre, feurig und selbstbewusst. Doch er ist eben er (10 Münzen) und niemand kann aus seiner Haut, er ist solide und bodenständig und auch nur in einem solchen Umfeld kann er aufblühen, auch wenn ihn das Abenteuer gerade mächtig reizt.

Die Sieben der Kelche für die Beziehung deutet auf ein Wunschdenken hin, eine schöne Illusion, ein Luftschloss, dass du dir oder vielleicht auch ihr beide euch gebaut habt. Du bist verliebt, die Hormone schlagen Purzelbäume und mit ihm zusammen zu sein, malst du dir in den schönsten Farben aus. Auch die Sieben der Schwerter ist im Hinblick auf eine Partnerschaft eine sehr problematische Karte, einer der Partner weicht aus, lässt sich nicht festlegen. Die Schwertsieben kann auch darauf hindeuten, dass man betrogen wird oder der Partner einen belügt (im Hinblick auf seine wahren Gefühle).



Leider wirklich keine zu rosigen Aussichten, liebe Bella... :cry:

Du kannst nicht loslassen, hast (berechtigte?) Zweifel und machst dich fertig damit und ihn reizt das Abenteuer, doch er will eigentlich gar nicht fort von dort wo er ist..

Liebe Grüße
Maricel
.~*Die Dunkelheit findet außerhalb des Lichts statt*~.

Benutzeravatar
bella1
Beiträge: 51
Registriert: Mo Nov 19, 2007 8:19 am

Beitrag von bella1 » Mi Jan 16, 2008 10:03 am

Vielen Dank Maricel für deine schnelle Antwort.

Ja, ich hatte schon beim Kartenlegen kein gutes Gefühl. Doch eigentlich ist es nur eine Bestätigung dessen, was ich im Grunde ja schon gewußt habe. Eine Beziehung ist schon allein durch den großen Altersunterschied praktisch unmöglich. :cry:

Was seine Gefühle betrifft, er hat nie von Liebe gesprochen und auch ich habe es ihm nie so direkt gesagt. Er hatte eine Schutzmauer um sich aufgebaut und überhaupt keine Gefühle zugelassen.

Du sagts einer der Partner weicht aus oder lässt sich nicht festlegen. Das ist sicher er, aber ich glaube doch, dass er etwas für mich empfindet. Ich weiß auch von ihm, dass er sich wohl in meiner Nähe fühlt.

Er ist aber ganz sicher nicht auf ein Abenteuer aus, denn dann hätte er sich anders verhalten, er ist dazu zu korrekt, liebevoll, sensibel....
Er will überhaupt nichts von mir, auch weil es sein Leben zu sehr komplizieren würde. :(

Ich hätte eigentlich gerne gewußt, ob er seine Gefühle aus diesem Grund nicht zeigt, oder ob ich mir seine Gefühle nur einbilde. :?

Aber das können die Karten wohl auch nicht sagen, oder?

Diese Situation macht mich schon ziemlich fertig, und dauernd die Liebenden, die mir sagen ich soll mich entscheiden, aber ich habe ja gar keine Möglichkeit der Entscheidung. Ich kann auch meine Gefühle nicht einfach abstellen. :?

Ich danke dir ganz herzlich für deine Hilfe.

Liebe Grüße :cry:

bella

Benutzeravatar
Maricel
Beiträge: 203
Registriert: Di Mai 16, 2006 2:55 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Maricel » Mi Jan 16, 2008 10:27 am

Nein, das können die Karten nicht sagen. Das wären nur Mutmaßungen.

Ich glaube dir, dass er sich mit dir sehr wohlfühlt und ich glaube auch, dass er durchaus liebevolle und zärtliche Gefühle für dich hat. Aber wie du sagst, ist er sehr korrekt und umsichtig, er weiß wohin er gehört und was ihm wichtig ist, ich denke, genau darum hat er sich auf kein Abenteuer mit dir eingelassen, obwohl er natürlich auch immer Mann ist und es ihm sehr schmeichelt und reizt, dass du in ihn verliebt bist (ich nehme mal an, du bist sehr viel jünger als er). Wie du schon sagst, er tut es nicht, weil es alles verändern, alles verkomplizieren würde (die Karten sagen ja, er fühlt sich wohl in seinem Leben).

Du meinst, du hast keine Möglichkeit zur Entscheidung? Nur in Bezug auf IHN, liebe Bella. Ich sehe bei deinen immer wiederkehrenden Liebenden eher die Entscheidung dort, wo 'das Übel' seine Wurzel hat. Bei dir und deinem jetzigen Partner. Würde dich die Beziehung erfüllen und glücklich machen, hättest du dich nicht verliebt. ER war wohl hier nur dein Wegweiser, du musst jetzt entscheiden, was du daraus machst. Deine Entscheidung sehe ich im Gehen oder Bleiben. Wenn du dir in keiner Weise vorstellen kannst, den Rest deines Lebens mit deinem jetzigen Partner zu verbringen, wirst du auch den Rest deines Lebens weiter auf der Suche sein, nach dem Absprungpartner aus deiner Ehe/Beziehung. Doch damit belügst du deinen Partner ebenso wie dich selbst.

Finde heraus, was du willst, was du noch erwartest von deinem Leben und ob du das nicht schon alles hast. Und dann entscheide dich... Was sagen denn die Karten zu deiner bestehenden Beziehung?

LG
Maricel
.~*Die Dunkelheit findet außerhalb des Lichts statt*~.

Benutzeravatar
bella1
Beiträge: 51
Registriert: Mo Nov 19, 2007 8:19 am

Beitrag von bella1 » Mi Jan 16, 2008 10:55 am

Nein, er ist sehr viel jünger als ich. :oops:

Und doch kann ich mit ihm über Gefühle sprechen, was ich mit meinem langjährigen Partner nie gekonnt hatte. Er merkt wenn ich traurig bin, hört mir zu, tröstet mich, wenn ich Probleme habe schreibe ich ihm und bekomme dann "Aufmunterungs - sms". :wink:

Ich kann mir auch nicht vorstellen, meinen Mann zu verlassen. Er ist liebevoll, fürsorglich, ich kann mich voll auf ihn verlassen, er würde alles für mich tun. Nur haben sich meine Gefühle für ihn geändert.
Ich habe ihm auch gesagt, dass ich in der Beziehung nicht mehr glücklich bin, dass etwas fehlt. Er meinte, dass ich immer alles perfekt haben will, immer das maximale, und dass das nicht möglich sei. Er hat sicher recht damit.

Sicher merkt er auch, dass ich mich verändert habe, mich von ihm entferne. Und er versucht auch liebe- und verständnisvoller zu sein, aber irgendwie kommt er nicht mehr richtig an mich ran. :cry:

Meinst du, ich soll eine Liebeslegung mit ihm als Partner machen? :?

Liebe Grüße

bella

Benutzeravatar
Meister
Beiträge: 240
Registriert: Do Jul 29, 2004 12:46 pm
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Meister » Mi Jan 16, 2008 11:43 am

Hallo Bella

<Du schreibst, dass ich zweifle und Bestätigung von außen suche, was die große Chance für mich betrifft, ob die wirklich positiv sein wird. Und dass der Gehängte genau das Gegenteil vermittelt. Meinst du ich soll einfach alles auf mich zukommen lassen und annehmen was immer es auch sein wird? Leider bin ich überhaupt kein geduldiger Mensch... >

Schon wieder fragst du mich statt in dich selbst zu horchen!

Zudem entschuldigst du dich mehrfach ständig, wozu? Wenn ich keine Lust habe dir zu antworten tue ich das nicht mehr. Ist alles freiwillig hier.



<...mich selbst besser verstehen zu können, um meine Situation mit eurer Hilfe besser beurteilen zu können und auch um etwas über "seine Gefühle" zu erfahren. Weiß aber nicht mit welcher Legung ich die Karten befragen soll, um möglichst klare Antworten zu bekommen.>

Der Ansatz in die Welt des Tarot einzutauchen ist richtig und kann dich weit führen.
Die Vorstellung mit den Tarotkarten auch nur annährend die Gefühle, das denken oder das handeln eines Dritten zu erfahren ist schlichtweg falsch. In einer Welt die von Mustern geprägt ist, können wir zwar Handlungen erahnen, jedoch nie sicher sein. Also würden wir uns wieder in die Verstrickungen unserer eigenen Wunschvorstellung begeben, und dabei nichts aber auch gar nichts über uns erfahren. Somit würden wir komplett auf der Stelle stehen bleiben (Gehängter) ohne auch nur einen winzigen Ansatz zu haben wie da raus zu kommen ist. Selbst wenn du die gesamte Summe aller benötigten Informationen ättest wärst du noch unfähig zu handeln! Erst wenn wir in uns selbst sehen (die Liebenden als Entscheidung sich zu einem selbst zu wenden) können wir weitergehen und unser Leben aktiv gestalten.

Es geht also um Verantwortungswahrnehmung, jede weitere Legungen dazu verlieren sich im Nebel deiner eigenen Ängste. Siehe Endkarte in deiner Legung.
Ich rate dir zu deiner Situation keinerlei Legungen mehr zu machen und mal in dich zu gehen.

PS: Hatte das schon geschrieben und nun gesehen das Marciel Ähnliches aussagt.
Renato

Dem Tarot zu dienen erfüllt mich mit Liebe

Benutzeravatar
Maricel
Beiträge: 203
Registriert: Di Mai 16, 2006 2:55 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Maricel » Mi Jan 16, 2008 12:43 pm

bella1 hat geschrieben:
Meinst du, ich soll eine Liebeslegung mit ihm als Partner machen? :?

Liebe Grüße

bella
Ich meine, wie Meister, dass du im Moment zu dem Thema keine Legungen machen solltest. Wenn man emotional so festgefahren um seine Ängste und auch Hoffnungen kreist, werden die Karten selbige auch nur noch reflektieren und keine stimmige Aussage mehr liefern.

Momentan verlässt du dich ganz auf die Karten, saugst auf, was sie (und wir) dir sagen und stimmst dein Handeln darauf ab. Lässt vielleicht sogar deine Stimmung davon beeinflussen, gute Karten, guter Tag, 'schlechte' Karten, mieser Tag. Aber die Kraft der Karten ist begrenzt, sie sind kein allwissendes Orakel und auch kein Allheilmittel. Die Karten sind dazu da, dir Denkanstöße zu geben und den Schubs in die richtige Richtung. ;)

Um dann damit etwas anfangen zu können, musst du dich mit deinen Legungen intensiv beschäftigen, musst Zwiesprache halten mit dir selbst. Das heißt, hör dir selbst zu. :!: Sei ehrlich zu dir selbst und erkenne dich selbst. Hör den Karten zu, finde heraus was die verschiedenen Positionen für dich bedeuten, wo du dich bewusst erkennst und wo eine unbewusste Saite von dir berührt wird.

Frag dich was die Liebenden als Jahreskarte 2008 dir wirklich sagen wollen, nämlich genau das was Meister gesagt hat, liebe dich selbst. Richte dein Leben nicht danach aus, was ER (oder andere) fühlen/tun/sagen könnte. Wende dich dir selbst zu, frag 'Was tut mir gut, wo will ich hin, was möchte ich erreichen, wie leben?'. Und dann versuche dich dem anzunähern, dem Idealbild deines Lebens und entscheide in deinem Sinne.

LG
Maricel
.~*Die Dunkelheit findet außerhalb des Lichts statt*~.

Benutzeravatar
bella1
Beiträge: 51
Registriert: Mo Nov 19, 2007 8:19 am

Beitrag von bella1 » Mi Jan 16, 2008 3:05 pm

Hallo Renato,

ich frage dich doch nur, weil ich momentan einfach zu verunsichert bin und keinen klaren Gedanken fassen kann! :?

Du hast sicher recht damit, dass ich auch nicht imstande wäre eine Entscheidung zu treffen, selbst wenn ich alle Informationen hätte.
Und du kannst mir glauben, dass es kein angenehmer Zustand ist. :(

Ich war immer ein rational denkender Mensch, der sich nicht von seinen Gefühlen leiten ließ, doch je mehr ich in mich "hineinhorche" und mit meinen Gefühlen beschäftige, desto verwirrter werde ich.

Doch ich sehe selbst, dass ich etwas ändern muss.

Vielen Dank für deine Hilfe

bella

Benutzeravatar
bella1
Beiträge: 51
Registriert: Mo Nov 19, 2007 8:19 am

Beitrag von bella1 » Mi Jan 16, 2008 3:16 pm

Hallo Maricel,

vielen Dank für deine einfühlsamen Worte.

Ich lass mich in letzter Zeit wirklich zu viel von den Karten beeinflussen, was sicher nicht gut ist. Aber man klammert sich halt an jeden Strohhalm, hoffend irgenwo etwas Positives herauszulesen. :wink:

Wie schon geschrieben, hatte ich schon kein gutes Gefühl, als ich die Legung machte, hatte Angst was herauskommen würde. :cry:

Ich werde versuchen deinen Rat zu befolgen, keine Legungen mehr zu machen, und mich mehr mit mir selbst auseinanderzusetzen (wird sicher nicht einfach sein) .

Nochmals herzlichen Dank und liebe Grüße

bella

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast