Deutungsmöglichkeiten? Bestätigung meines Weges?

Gestern, Heute, Morgen. Das Triangel offenbart die Qualität der Zeit.
Antworten
Gazelle
Beiträge: 16
Registriert: Mo Jun 12, 2006 10:46 am
Wohnort: Niedernhausen

Deutungsmöglichkeiten? Bestätigung meines Weges?

Beitrag von Gazelle » So Jul 02, 2006 1:32 pm

:D Hallo!
Nun habe ich im Triangel Karten gezogen, es geht mir um das Thema,
klarer zu erkennen, was ich in einer Freundschaft suche und brauche.
Und welche menschen eher Bekannte sind als Freunde, dh mir geht es
darum, meine eigenen Prioritäten setztn zu können und mich nicht
mehr von den Bedürfnissen andere überrumpeln zu lassen.
Ich zog heute: Vergangenheit (Reichtum)
Gegenwart (As der Kelche)
Zukunft (As der Schwerter)

Ist dies eine Bestätigung, daß ich auf dem rechten Weg bin?
Zwie Frauen, die ich in der letzten Zeit mehrmals gesprochen habe,
zeigen hauptsächlich Interesse an mir, wenn das Gespräch um sie
kreist. Als ich anfing, zu erzählen, was mich beschäftigt, brachen diese
Frauen das Gespräch schnell ab. Auf einmal mußten sie weg.
Dies sagt mir, "Erwarte keine Freundschaft von diesen Personen. Dies
sind Bekanntschaften, mehr nicht. Wende Dich lieber anderen
Menschen zu, die an Dir echtes Interesse zeigen.Überlege Dir auch,
was Du in einer Freundschaft zu geben bereit bist, welche Werte Dir
wichtig sind.Und handle danach." .....Über Ideen von Euch frue ich mich!
Gazelle
"We've only just begun."

Benutzeravatar
Maricel
Beiträge: 203
Registriert: Di Mai 16, 2006 2:55 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Maricel » Mo Jul 03, 2006 3:01 pm

Hallo Gazelle,

ich denke, du hast die richtigen Schlüsse gezogen!

Für deine Vergangenheit: Die zehn Münzen, die zeigen, dass du in deinen Freundschaften immer sehr viel gegeben hast, dich um jeden Menschen sehr bemüht hast, immer da warst und immer Zuhörerin warst. Zeigt aber auch, dass du in deinem Bemühen gute, tiefe Freundschaften aufzubauen, dich selbst eher in den Hintergrund gerückt hast, (zu) selbstlos warst und über dem Geben (dass du aber gern getan hast und das dir auch sehr viel Freude bereitet hat), vergessen hast zu Nehmen. Lerne, auch mal 'Nein' zu sagen und zu sagen 'ich brauch heut mal jemanden, der MIR zuhört'.

Deine Gegenwart: As der Kelche, das eine Chance aufzeigt. Deine Fragestellung zeigt, du hast die Chance erkannt, nämlich in dem du erkannt hast, dass dir deine momentanen (recht einseitigen) Freundschaften nicht gut tun, dass du dir mehr wünschst. Das As der Kelche ist auch die Karte zum Thema Nächstenliebe, also ja wohl die Freundschaftskarte schlechthin.. ;) Du hast die Chance, tiefe Zufriedenheit und Geborgenheit in einer Freundschaft zu empfinden und bist in der Lage, tiefe Bindungen aufzubauen. Du hast diese Chance erkannt, schlage jetzt den richtigen Weg ein (auf dem du meiner Meinung nach schon bist) und du wirst erkennen, welche deiner Freundschaften das Potential zu tiefempfundenem Glück hat.

Deine Zukunft: As der Schwerter, eine sehr verstandgeprägte Karte, wenig emotional. Du wirst jetzt in der Lage sein, mit klarem Verstand zu entscheiden, wer tut mir gut, wer nicht, was will ich von einer Freundschaft, was nicht. Eine Klärung liegt in der Luft, vielleicht auch durch ein paar klare aber besonnene Worte zu den beiden Freundinnen/Bekannten. Es wird sich endgültig klären, ob eine tiefe Freundschaft, die auf Gegenseitigem Geben und Nehmen besteht, mit diesen beiden möglich ist, oder ob du deinen Blick auf den Aufbau von neuen Freundschaften richten wirst. Auch wirst du in der Zukunft nicht mehr sofort deine ganze Zuneigung und Kraft in eine (neue) Freundschaft investieren und wenn nichts zurückkommt, deine Bemühungen noch verstärken.. Nein, da du erkannt hast, was für dich wichtig ist, bist du nüchtern genug, von vornherein 'auszusieben'. Übrig bleiben vielleicht nicht viele, aber umso festere und befriedigendere Freundschaften.

Alles Liebe!
Maricel
.~*Die Dunkelheit findet außerhalb des Lichts statt*~.

Gazelle
Beiträge: 16
Registriert: Mo Jun 12, 2006 10:46 am
Wohnort: Niedernhausen

Herzlichen Dank Feedback hat mir gut getan!

Beitrag von Gazelle » Mo Jul 03, 2006 11:36 pm

Hi Maricel,
Dein Feedback hat mir gut getan, wirklich! Hat mich auch gerührt.
Um meine FreundInnen bemühe ich mich echt, oft prüfte ich sie nicht, sondern tat bislang viel zu viel, ohne zu gucken, was uns verbindet und was ich in einer Freundschaft brauche. Bin etwas traurig aber auch erleichtert - muß mich nicht mehr verstellen sondern es ist ok, wenn ich etwas für mich brauche - Freunde, auf die ich mich verlassen kann. Herzlichen Dank Gazelle
"We've only just begun."

Benutzeravatar
Maricel
Beiträge: 203
Registriert: Di Mai 16, 2006 2:55 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Maricel » Di Jul 04, 2006 12:02 pm

Schön, dass ich dir helfen konnte! So schön es auch ist, beliebt zu sein und von vielen gemocht zu werden, wenn die 'Freunde' dich nur mögen, weil sie sich selbst nicht bemühen und anstrengen müssen, ist es doch nur die halbe Wahrheit.. Ich kenne das auch, hab auch solche 'Freundinnen', mittlerweile bin ich selbstbewusst genug, mich nicht mehr überall 'Lieb-Kind' machen zu müssen. Wenn man sich dann nämlich dasselbe Thema zum zehnten Mal anhören muss, weil man ja 'so eine gute Zuhörerin' ist, nervt es echt.. Eine schöne Variante ist dann: 'Du, ich kann dir da eigentlich überhaupt nicht helfen, wir haben schon so oft drüber gesprochen...' Damit macht man seinen Standpunkt klar, ohne das Gegenüber zu sehr vor den Kopf zu stoßen. Man muss ja Freundschaften nicht gleich ganz beenden, sich ein bisschen zurückzuziehen wirkt manchmal Wunder.. ;)

Liebe Grüße
Maricel
.~*Die Dunkelheit findet außerhalb des Lichts statt*~.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast