Einmal Deutungshilfe bitte

Ihre Mitte im Spiegel archetypischer Pole.

Antworten
Nami
Beiträge: 1
Registriert: Sa Jun 23, 2007 10:36 pm

Einmal Deutungshilfe bitte

Beitrag von Nami » Sa Jun 23, 2007 10:37 pm

Hallo ihr lieben.

Ich habe mir heute das keltische Kreuz mit dem Kasandra-Tarot gelegt, bin aber leider zur Zeit zu emotional, um mir es selbst zu deuten.
Es wäre nett, wenn ihr mal für mich draufschauen könntet ;)

Die bewusste Seite: I. Der Magier
die Vergangenheit: Die Königin der Schwerter (auf dem Kopf)
Die Ausgangssituation: Zehn Stäbe (auf dem Kopf)
Das, was kreuzt: V. Der Hohepriester (auf dem Kopf)
Die nahe Zukunft: Acht Schwerter (auf dem Kopf)
Die unbewusste Seite: XI. Lust
Die fernere Zukunft: Sechs Scheiben
Die Hoffnungen und Ängste: Zehn Schwerter
Die äußeren Einflüsse: Prinzessin der Stäbe (auf dem Kopf)
Du selbst: Königin der Scheiben

Zu mir gibt es nicht arg viel zu sagen, ich bin Single und gehe noch zur Schule, bin aber schwer verliebt und da scheint auch etwas zurückzukommen.

Danke schonmal,
LG
Nami

Benutzeravatar
Maricel
Beiträge: 203
Registriert: Di Mai 16, 2006 2:55 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Maricel » Mi Jun 27, 2007 2:23 pm

Hallo Nami,

für die Deutung wär es hilfreich, etwas mehr über die Fragestellung zu erfahren.

LG
Maricel
.~*Die Dunkelheit findet außerhalb des Lichts statt*~.

Benutzeravatar
Dina
Beiträge: 630
Registriert: Mo Jul 26, 2004 10:26 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Dina » So Jul 01, 2007 5:43 pm

Hi Nami,
sieht schon recht interessant aus, was Du gelegt hast, ich finde aber auch - wie Maricel - dass ein paar Zusatzinfos nicht schlecht wären, zumal ich persönlich mich eh etwas schwer mit umgedrehten Karte tue ...
Lieben Gruß
Dina

Benutzeravatar
Dina
Beiträge: 630
Registriert: Mo Jul 26, 2004 10:26 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Dina » Mi Jul 11, 2007 11:10 pm

Hi Nami,
schade, dass Du nicht mehr über Dich und die Situation geschrieben hast :( aber ich versuch jetzt einfach mal so eine Deutung, auch wenn die vielleicht nicht ganz so passend wird. :?

Der Magier als bewusste Seite: Schon mal sehr gut! Der Magier verkörpert die gesunde Mischung aus Gefühl und Verstand und ist dadurch in der Lage, auch komplizierte Situationen zu bewältigen. :wink:
Die Königin der Schwerter (auf dem Kopf) für die Vergangenheit: Offenbar hast Du Deinen schlauen Kopf in der Vergangenheit eher zurückgestellt, wolltest lieber nur auf Dein Herz hören.
Für die Ausganssituation die 10 Stäbe (auf dem Kopf): :? Hm ... normalerweise stehen die 10 Stäbe für Überforderung, dann gehe ich doch mal davon aus, dass Du Dich schwierigen Situationen durchaus normalerweise gewachsen fühlst ... :wink:
Das, was es kreuzt, ist der Hohepriester (wiederum auf den Kopf): Obwohl Du eigentlich auch mit schwierigen Situationen klarkommst, fehlt Dir hier das nötige Zutrauen und Du bist verunsichert.
Für die nahe Zukunft die 8 Schwerter (auf dem Kopf): Du sagst klar, was Du willst, streifst die selbst auferlegten Fesseln ab. Kleiner Tipp: Fall nicht gleich mit der Tür ins Haus. :wink:
Für die unbewusste Seite die Kraft (ist doch diese Karte?): Diese Karte steht für Lebendigkeit und Leidenschaft. Deine Gefühle sind am Überschäumen.
Für die ferne Zukunft die 6 Münzen: Diese Karte steht für Hilfsbereitschaft und Toleranz. Als Karte für Freundschaft ist sie super. Aber das ist wohl nicht das, was Du möchtest? Allerdings kann man darauf wunderbar aufbauen ...
Die 10 Schwerter für Deine Hoffnungen oder Ängste: Diese Karte zeigt wohl eher Deine Ängste ... Das plötzliche Ende! Das ist Deine größte Angst in Bezug auf ihn. Lass es langsam angehen, verschreck in nicht durch zu stürmisches Vorgehen! Die 6 Münzen zeigen eine sehr gute Grundsituation.
Für die äußeren Einflüsse die Prinzessin der Stäbe (auf dem Kopf): Mit Prinzessinnen tue ich mich etwas schwer, zumal ich die in meinem Tarotdeck nicht habe. Ich denke mal, dass diese Prinzessin eigentlich eher eine sehr temperamentvolle, ungestüme Haltung zeigen dürfte (wie der Prinz der Stäbe). Umgedreht mahnt sie wohl genau davor.
Die Königin der Münzen für Dich: Du bist ein Mädel, das mit beiden Beinen fest auf dem Boden steht, dazu warmherzig mit einem guten Sinn dafür, was machbar ist und was nicht. Ich denke mal, dass Du dabei auch ein gutes Gespür dafür hast, wann und wie Du in dieser Angelegenheit vorgehen solltest - nicht zu ungestüm, aber ansonsten ist alles offen :wink:

Auch wenn diese Deutung wohl nicht ganz passen dürfte, hoffe ich doch einigermaßen getroffen zu haben.

Viel Glück!

Dina

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast