mit der Bitte um Deutung

Ihre Mitte im Spiegel archetypischer Pole.

Antworten
qualitaet
Beiträge: 16
Registriert: Do Sep 16, 2004 1:12 pm
Wohnort: bayern

mit der Bitte um Deutung

Beitrag von qualitaet » Fr Jan 02, 2009 3:50 am

Hallo Gemeinde,

seit Jahren stehe ich Abseits der Leistungsgesellschaft, hervorgerufen durch ein erkauftes Un-Rechts-Urteil (der anderen Seite)... hab mich wirtschaftlich und auch beruflich mental niemals bisher davon erholt)sofern, der Ablauf der Urteils oder Beschwerdefindung GERECHT zugeht... denn auch dieses Leben wird irgendwann zuende gehen, und damit auch das erlittene Unrecht...Habe das Glück gehabt, Rückführung zu erleben.. die Zusammenhänge besser zu verstehen...

Durch meine Familie habe ich Lebenshunger wie noch nie... Durch schmerzhafteste Erfahrung im Leben bisher, kann ich das Gefühl der wahren Zufriedenheit ausdrücken, eine Erfahrung, die in mir Demut aufsteigen lässt, diese Erfahrung machen zu dürfen...

Gerne hätte ich von Euch, soweit zeitlich möglich noch die folgende Kartensituation erläutert bekommen...




Ihre Emotionen
Schnelligkeit
Bewegung, Karriere, Veränderung



Ausdruck der Vernunft
Enttäuschung
Störung, Verlust, Frustration


Ihre Tugenden
Prinz d. Schwerter
Verstand, Logik, Intellekt



Gefahren des Lasters
Sieg
Triumph, Abschluss, Erfüllung



Ausgezeichnete Stärke
Das Glück
Schicksal, Segen, Turbulenz



Akute Schwächen
Wechsel
Änderung, Wandel, Umbruch



Ziel & Ausgang
Der Mond
Illusion, Verwirrung, Unruhe



Den "Deutern und derrer, die sich dieser Deutung " annehmen, ein Vergelts Gott...

gruß
Sternzeichen Schütze... Aszedent Krebs

Benutzeravatar
Dina
Beiträge: 630
Registriert: Mo Jul 26, 2004 10:26 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Dina » Fr Jan 02, 2009 12:59 pm

Hallo qualität,

die Situation, die Du beschreibst, kommt mir bekannt vor ... ebenso wie die Beschreibung Deiner Ängste, Du könntest der Vaterschaft nicht gewachsen sein, weil Deine Kindheit schlecht war ... all dies klingt ähnlich wie das Schicksal, das mein Mann "erwischt" hat. Nur dass es bei meinem Mann kein falsches Urteil war, sondern eben jene Eltern, die ihm einen Haufen Schulden "vermacht" haben (um es nett auszudrücken) und er diesbezüglich von unserer Justiz eher in Stich gelassen wurde. So viel zu den persönlichen Parallelen.

Nun erstmal zu Deinen Karten:

Die 8 Stäbe bei Deinen Emotionen bedeutet, dass Du spürst, dass die schwierige Zeit früher zu Ende sein könnte, als Du erwarten würdest. Hier würde ich sagen, dass die Karte nicht nur Deine Hoffnung widerspiegelt, sondern eher Deine Ahnung, dass tatsächlich viel Positives für Dich/Euch in der Luft liegt.
Deine Vernunft sagt hierzu eher Vorsicht in Form der 5 Kelche. Zu oft hattest Du Hoffnungen, die zerbrochen sind. Und doch waren es die Hoffnungen, die Dich/Euch "am Leben erhalten" haben, die Euch immer wieder Mut und Kraft gegeben haben. Auch daran solltest Du unbedingt denken.
Als Deine Tugend der Prinz der Schwerter: Der Prinz der Schwerter ist eine sehr kämpferische Karte und eine verstandesorientierte dazu. Sie zeigt, dass Du kraft Deines Verstandes sehr viel bewegt hast. Du hast Dich eben nicht in Deinen mentalen Grundmauern vollkommen erschüttern lassen (wie Du angedeutet hast), sondern hast eben auch gelernt zu kämpfen - für Dich und Deine kleine Familie. Und genau dies solltest Du weiterhin tun.
:wink:
Die 6 Stäbe als Gefahren des Lasters: Einen Sieg als Laster sehen? Ja, dann wenn man denken würde, damit wäre grundsätzlich aller Stress vorbei. Ich denke, dass Du aus der schwierigen Zeit nicht einfach nur das "Irgendwann-ist's-vorbei" ziehen solltest, sondern eben auch, welche inneren Kräfte Du dadurch mobilisieren konntest.
Das Glück oder auch Schicksalsrad als Deine Stärke: Auch hier sehe ich, dass wieder in aller Deutlichkeit darauf hingewiesen wird, dass Du auch diese Ungerechtigkeit als Dein Schicksal annehmen solltest, sowie alles, was Du dadurch gelernt hast. Und das ist sicherlich mehr, als so mancher Mensch mit einem gewöhnlichen/einfachen Schicksal erfährt.
Als Schwäche die 2 Münzen: Du möchtest viele Dinge locker sehen können, möchtest alltägliche Entscheidungen einfach so treffen können, ohne Dir viel Gedanken machen zu müssen (zum Beispiel weil Du genug Geld in der Tasche hättest). Aber das ist nicht so und das weißt Du. Auch wenn man sich vielleicht oft nach dieser einfachen Art des Lebens sehnt und diese zuweilen auch mal braucht, Menschen wie Du haben zu viel gesehen und erlebt, um einfach nur die Leichtigkeit des Lebens zu sehen. Dafür hast Du eine besondere Tiefe des Lebens erlebt - sowohl im Schlechten wie auch im Guten.
Der Mond als Ziel und Ausgang zeigt, dass Du versuchst, hinter die höheren Zusammenhänge zu schauen, versuchst zu erahnen, warum Dein Leben so ist, wie es ist, versuchst zu ergründen, wohin Dein Weg noch gehen wird. Aber all dies verwirrt Dich zu diesem Zeitpunkt eher als dass es hilfreich ist. Daher solltest Du Dich darin nicht verlieren, sondern besser die Zeit abwarten, bis Du verstehst, warum das alles so ist.
:wink:

Noch etwas Persönliches: Mein Mann ist zu einem sehr starken Kämpfer geworden - nicht nur für sich selbst und seine kleine Familie, sondern auch für viele andere. :wink:

Liebe Grüße
Dina

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste