Wie soll ich diese Warnung verstehen?

Ihre Mitte im Spiegel archetypischer Pole.

Antworten
Leni
Beiträge: 2
Registriert: Do Jul 15, 2010 10:34 pm

Wie soll ich diese Warnung verstehen?

Beitrag von Leni » Do Jul 15, 2010 10:58 pm

Hallo!
Ich bin in einer recht schwierigen Situation, da ich vor zwei Jahren Krebs erkrankte, alles recht gut hinter mich gebracht habe und sich natürlich dadurch auch einiges wesentlich verändert hat in meinem Leben. Jetzt bin ich Single und möchte wieder einen neue berufliche Herausforderung einsteigen. Ich habe das Gefühl, das ich noch ein Weile brauche um neue Prioritäten zu setzen, also was mir wichtig ist: Beziehung, Job, .... usw. Ich lege öfters die Karten und erhalte oftmals verblüffende Antworten - irgendwie spiegelt sich oft meine aktuelle Stimmung darin. Karten die in der letzten Zeit allerdings oft auftauchen sind Der Untergang / Die Grausamkeit / die Einmischung, ansonsten durchaus positive Karten. Ich weiß nicht wie ich das zuordnen soll, vielleicht kann mir jemand helfen:

Letzte Legung: Das Keltische Kreuz

Tugend: Das Äon
Stärken: Bube der Kelche
Vernunft: Der Kaiser
Emotion: Herrschaft
Schwächen: Der Untergang
Laster: Universum

Hat da jemand eine brauchbare Idee dazu?
Viele Grüße LENI
Zuletzt geändert von Leni am Mo Jul 26, 2010 1:09 pm, insgesamt 3-mal geändert.

Maya
Beiträge: 97
Registriert: Sa Jan 09, 2010 7:24 pm

Re: Wie soll ich diese Warnung verstehen?

Beitrag von Maya » So Jul 25, 2010 6:19 pm

Hallo Leni,

freut mich, dass es dir soweit wieder ganz gut geht. Es ist sicher nicht immer leicht.

Das Äon passt total auf deine Situation. Eine alte Epoche geht dem Ende zu und eine Neue beginnt.
Du musst dir selber klar werden was du willst und wie wichtig dir verschiedene Dinge sind. Das kann natürlich auch
etwas dauern. Bitte nimm dir dafür genügend Zeit.
Der Bube der Kelche zeigt, dass du dich öffnest und Chancen wieder zulässt. Du bist offen für Frieden, Liebe, Verständnis, usw. Diese Impulse werden dir guttun und weiterhelfen.
Auch der Kaiser (deine vernünftige Seite) will eine Neuordnung. Vielleicht zögerst du manchmal Entscheidungen hinaus, weil du dir unsicher bist. Der Kaiser will eben auch Sicherheit, die du auf jeden Fall brauchst. Das hält dich vielleicht manchmal etwas zurück. Aber das ist ok.
In den zwei Stäben sieht man aber, dass du deine Ziele verfolgen willst. Du bist emotional bereit Entscheidungen zu treffen und du wirst deine Ziele gut verfolgen können.
Deine Schwäche "Der Untergang" zeigt dir, dass eben alles seine Zeit braucht. Manchmal fällst du gedanklich zurück in die alte Zeit und blockierst dich. Aber wenn du nach vorne blickst, ist das alles hinter dir und ein Neubeginn folgt.
Im Universum kommt es wie es kommt. Passe dich dem Lauf des Universums an und es wird alles gut enden. Behalte dein Ziel im Auge. Du wirst deinen Platz finden.

Bei den anderen Karten kommt es auch immer darauf an, für welche Situation und in welcher Umgebung du sie gezogen hast.

Wünsche dir alles Gute - melde ich wieder mal

Maya

Leni
Beiträge: 2
Registriert: Do Jul 15, 2010 10:34 pm

Re: Wie soll ich diese Warnung verstehen?

Beitrag von Leni » Mo Jul 26, 2010 1:37 pm

hallo maya,
danke für deine antwort. kann schon was anfangen mit dem was du mir geschrieben hast. in den letzten wochen habe ich mich sehr zurückgezogen um herauszufinden, was das thema beziehung für mich in zukunft bedeutet, weil es ja in der vergangenheit eher eine aneinanderreihen von versch. beziehungen war, aus denen ich eher viel gelernt habe, als dass es beständige beziehungen waren. ich habe eine beidseitige ablatio hinter mir, somit hat das schon einen neuen / anderen stellenwert bekommen, vorallem mit der erkenntnis, dass es alleine nicht mehr weitergeht und ich das auch nicht mehr will, also beziehung steht schon auf platz 1, und folgende Karten habe ich vor 2 tagen dazu gelegt:

Emotion: Freude
Tugend: König der Stäbe
Stärken: Friede
Vernunft: König der Münzen
Schwächen: Der Kaiser
Laster: As der Kelche (?)
Ziel&Ausgang: Bube der Kelche



Nach der Diagnose Krebs und eine weiteren Erkrankung an der Wirbelsäule wurde ich gekündigt. Ich bring zwar alleine auch eine jede Menge zum Laufen und kann auch gut Selbständig arbeiten, vielleicht sogar besser, allerdings suche ich auch da nach einer Lösung, die Langfristig ist und mir auch wirklich Freude macht, dazu habe ich dann folgende Karten gelegt: (hab hier den Weg gelegt - eher unbeabsichtigt)

Vergangenheit: Bube der Stäbe
Hindernisse: Genuss
Gegenwart: Friede
Positive Energien: Sattheit
Zukunft: Magier

Die Karten sind recht positiv und das Freud mich auch, allerdings suche ich nach dem ersten Schritt, auch einer neuen Idee, nach einen Gedanken der alles wieder in Fluss bringt in meinem Leben. Ich bin eigentlich Sportlerin, und auch recht ungeduldig, vorallem habe ich eine ausreichende Zeit gehabt um mich halbwegs zu erholen und ich finde, es ist Zeit wieder anzufangen mit dem Leben, mit Arbeiten, auch das Gefühl, dass alles was die letzten zweieinhalb Jahre an Erkrankungen passierte, schön langsam hinter mir zu lassen und einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen! Ich meine, ich kann recht zufrieden seine, weil ich ja wirklich im Dauerlauf durch diese schwere Zeit unterwegs war und mich nicht mit Jammern aufgehalten habe, sondern mich immer darauf konzentriert habe, wieder gesund zu werden. Aber jetzt wirds mir schon zu eng und ich habe echt Lust auf neues!
Ich bin jetzt kein Kartenlege-Profi, aber es sieht doch ganz gut aus, nicht wahr?!

Viele Grüße
Leni


PS: Die Karten Der Untergang / Die Grausamkeit / die Einmischung kamen vor wenn ich die Frage eher so nach allgemeinen Tendenzen stelle, dann taucht die Karte die Grausamkeit des öfteren in der GEGENWART auf! Das schockiert mich dann immer ein bisschen! Bzw. auch die anderen beiden bei HINDERNISSE oder auch VERGANGENHEIT.

Maya
Beiträge: 97
Registriert: Sa Jan 09, 2010 7:24 pm

Re: Wie soll ich diese Warnung verstehen?

Beitrag von Maya » Mi Aug 18, 2010 5:44 pm

Hallo Leni,

ich finde auch, dass die Karten äußerst positiv sind. Das spürst du wahrscheinlich eh auch selber, dass
es immer besser wird. Verständlich ist auch, dass du so schnell wie möglich in dein "altes" Leben zurück
willst mit Beziehung und Job ..., dass du ungeduldig darauf wartest.
Es wird auch so werden, nur dauert alles halt auch seine Zeit. Es kommt. Alles geht eben nicht von
heute auf morgen. Genieße die kleinen Schritte.
Ich wünsche dir derweilen alles Gute. Melde dich wieder mal.
Liebe Grüße
Maya

Maya
Beiträge: 97
Registriert: Sa Jan 09, 2010 7:24 pm

Re: Wie soll ich diese Warnung verstehen?

Beitrag von Maya » Fr Nov 12, 2010 9:51 pm

Hallo Leni,

wollte mal nachfragen wie es dir geht?
Können dir die Karten etwas helfen und dir eine Richtung vorgeben?
Bis bald

Maya

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast