Übernahme Großprojekt ...

Ihre Mitte im Spiegel archetypischer Pole.

Antworten
Rudi

Übernahme Großprojekt ...

Beitrag von Rudi » Fr Mär 18, 2005 9:05 am

Liebe Tarotgemeinde,
ich bin in der Überlegung, ob ich mich in einem großen Projekt als Projektleiter anbieten soll. Ich gehe davon aus, wenn ich es anbiete, dass ich den Auftrag bekommen. In dieser Dimension ist es für mich das erste Mal und birgt natürlich eine Menge Gefahren in sich. Wenn ich mich draushalte, lebe ich wahrscheinlich komfortabler, aber möglichweise entgeht mir dadurch eine Chance.
Ich habe das keltische Kreuz gelegt:
Zusammenfassung

Position
Karte
Qualität

Ihre Emotionen
Der Narr
Leichtigkeit, Spiritualität, Gedanke

Ausdruck der Vernunft
Das Äon
Ende, Anfang, Urteil

Ihre Tugenden
Das Glück
Schicksal, Segen, Turbulenz

Gefahren des Lasters
Der Turm
Chaos, Umbruch, Neuordnung

Ausgezeichnete Stärke
Verderbnis
Illusion, Zerstörung, Unheil

Akute Schwächen
Grausamkeit
Verzweiflung, Kampf, Aufbäumen

Ziel & Ausgang
Stärke
Wandel, Schaffen, Stabilität


Ich bin in der Deutung noch sehr unsicher, bisher habe ich immer nur eine Karte gelegt.

Könnt Ihr mir bitte in der Deutung helfen?

Lg
Rudi

Benutzeravatar
Dina
Beiträge: 630
Registriert: Mo Jul 26, 2004 10:26 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Dina » Fr Mär 18, 2005 10:26 am

Hallo Rudi,
klingt sehr interessant, da hätt' ich bestimmt auch die Karten gefragt :wink:
Für Deine Emotionen der Narr zeigt Deine Neugier und innerliche Bereitschaft, Dich auf etwas Neues einzulassen. Eine sehr wichtige Vorraussetzung, wie ich denke!
Das Äon als Ausdruck der Vernunft bedeutet, daß Du Dir sehr wohl bewußt bist, daß dies viele Neuerungen mit sich bringen wird, insbesondere positive, eventuelle sogar (von Sorgen) befreiende!
Als Tugend das Glück: Hier siehst Du die Wichtigkeit dieser Entscheidung und auch, daß es bei dieser neuen Aufgabe Dinge geben wird, auf die Du keinen Einfluß haben wirst. Es ist gut, daß Dir das so klar ist.
Der Turm bei den Gefahren des Lasters warnt Dich nämlich davor, Dich in einer vermeintlichen Sicherheit einzumauern. Der Sturz könnte dann sehr tief werden. Der komfortablere Weg ist eben nicht immer der beste.
Als Stärke die 7 Kelche: Diese Karte ist die Karte der Illusionen und Visionen. Sie warnt gleichzeitig davor, sich zuviele Illusionen zu machen, und fordert auf, sich auf ein wichtiges Ziel zu konzentrieren. Da die Karte bei Stärke liegt, sollst Du wohl genau dies tun: Konzentriere Dich auf das wichtige Ziel :wink:
Die 9 Schwerter liegen auf der Position Schwäche. Die Karte der schlaflosen Nächte zeigt wie viele Sorgen Du Dir (insgeheim) machst. Laß Dich nicht durch Grübeleien verunsichern! Sieh die Schwierigkeiten, die sich ergeben könnten, ganz realistisch ohne in pessimistische Untiefen abzugleiten.
Als Ziel und Ausgang die 9 Stäbe: Hier zeigt sich, daß es Schwierigkeiten geben wird. Die Karte zeigt Deinen inneren Widerstand der Situation gegenüber, aber nicht weil eine wirklich schwere Bedrohung da wäre, sondern weil Dich die Situation an die Vergangenheit (einen Fehlschlag oder ähnliches) erinnern wird. Dies ist keine Hürde, die Du nicht meistern könntest :wink: Die Karte fordert sogar dazu auf, diese Hürde bewußt zu nehmen und Deine Stärke zu zeigen.

Ich finde die Karten, die Du gezogen hast, sehr aussagekräftig und eigentlich auch sehr eindeutig. Nur Mut :!:

Gruß,
Dina

Rudi

Beitrag von Rudi » Fr Mär 18, 2005 10:59 am

Hallo Dina,
herzlichen Dank für Deine Interpretation. Es deckt sich mit meiner Auslegung und auch mit meinem Gefühl.

Lg
Rudi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast